Kreuz und quer durch Neumexiko, Texas und Arizona

An der Grenze zu Mexiko

Nach Carlsbad zog es uns weiter in den Süden, der Sonne entgegen, wie Peter Räber so schön singt. El Paso war das Ziel, nicht um Drogen zu schmuggeln, sondern um in den Hueco Tanks bouldern zu gehen. Die ganze Angelegenheit um die Hueco Tanks kann zwar ziemlich kompliziert werden, da der Statepark extrem restriktiv mit der Anzahl Besucher ist - wir hatten aber Glück und konnten geradewegs reinfahren und grade auch noch auf dem Campingplatz übernachten, für den man normalerweise reservieren muss. Beim Bouldern allerdings fühlten wir uns so fit wie ein Sack „Härdöpfel“. Kurz darauf hat es dann Jonas auch ins Bett gehauen mit Fieber und co. Da konnte nur etwas Abhilfe schaffen - Wellness in natürlichen heissen Quellen. Die Gila Hotsprings haben uns das Leben gerettet (oder zumindest versüsst) und einen schönen Silvesterabend mit lieben Leuten beschert. Nach einigen Tagen im heissen Wasser waren wir gar und so zart wie Siedfleisch eben sein kann. Es musste wieder mehr Bewegung in die Sache! Die Kletterei im Jacks Canyon hat aus der weichen Bébé-Haut der Finger wieder Hornhaut gemacht und unseren Bewegungsdrang gestillt. Nun waren wir bereit für etwas Amerikanische Kultur. Da kam uns das Air und Spacemuseum in Tucson gerade recht. Schon krass, wieviel Geld für Kriegsgerät und Bomben ausgegeben wurde und immer noch wird…