Von New Brunswick über Quebec nach Ontario

Auf dem Weg nach Westen

Nachdem wir dem Winter auf Nova Scotia entflohen waren, wurde es im Landesinnern spürbar wärmer. Entlang dem Sankt Lorenzstrom hat es diverse schöne Strände und Naturschutzgebiete, die wir beim Vorbeifahren besucht haben. Leider mussten wir Yaro meistens im Camper lassen, da wegen der heiklen Flora und Fauna keine domestizierten Tiere erlaubt waren. Einen kurzen Moment haben wir überlegt, ob wir ihn trotzdem mitnehmen sollen, da unser Hund in seinem Herzen ein nicht domestizierbarer Bär ist (oder vielleicht doch ein Wolf, zumindest als er letzthin mitten in der Nacht im Traum geheult hat, dass die Wände des Campers gezittert haben - und wir hellwach waren).

Am Südufer des Sankt Lorenzstroms haben wir dann auch unser erstes Klettergebiet erkundet: Kamouraska. Eine nette Wand in bestem Quarz-Arenit mit wunderbarem Panorama. Absolut empfehlenswert, falls man mal in der Gegend ist.

Beim Überqueren des Sankt Lorenzstroms mit der Fähre konnten wir dann auch noch Belugas und Robben beim Fischen beobachten. Durch das Herz von Quebec ging es dann westwärts nach Ontario - auf meistens gut geteerten Strassen…

Momentan befinden wir uns in Thunder Bay, im Sleeping Giant Provicial Park. Der Park verdankt sein Name einer Indianischen Legende, welche sich auf eine Felsformation bezieht, die wie ein liegender Riese aussieht.